Der Ironman 70.3 wird mit 800 Wettkämpfer zu 12.000 Hotelübernachtungen in Panama führen.

Für die dritte Veranstaltung des Ironman  Panamá 70.3 sind alle Eintrittskarten verkauft. Diese Veranstaltung, die am Sonntag den 16. Februar stattfinden wird, präsentiert 800 Wettkämpfer von denen 250 Panamaer sind.

Der Wettlauf führt über eine Route, die signifikante Punkte der Stadt berührt. Zudem führt die Anwesenheit der Sportler zu 10.000 bis 12.000 Hotelübernachtungen. Experten rechnen, dass jeder einzelne von ihnen 3,5 Begleiter mitbringt und diese 6 Nächte im Panama bleiben werden.

Die Auswirkung auf die die Wirtschaft erreicht zwischen 5 Millionen $US und 7 Millionen $US. Man erwartet eine starke Hotelbelegung. Diese Ausgaben für Unterkunft, Einkäufe und Restaurantbesuche fließen in die Wirtschaft. Der Hotelsitz der Veranstaltung ist das RIU aber viele andere Hotels haben reservierte Zimmer.

Dieser extreme Wettkampf beinhaltet eine Schwimmetappe in den Gewässern des Panamakanals, genauer gesagt vor dem Yachtclub von Balboa. Es werden 1900 Meter zu schwimmen sein. Die Wettkämpfer kommen in der Nähe des Biomuseums von Frank Gehry  aus dem Wasser und beginnen mit der Radrundfahrt von 4 Runden die insgesamt 90 Kilometer auf der Avenida los Mártires, Avenida Balboa und dem Küstengürtel beträgt.

Die Straßen sind auf großen Teilen des Wettrennens gesperrt. Die letzte Etappe des Rennens ist ein 21 Kilometer Lauf. Dieser Wettkampf ist berühmt für seine Anzahl an Meilen 70,3 oder 113 Kilometer. Ironman 70.3  ist eine freiwillige Vereinigung, die Veranstaltungen in mehr als 50 berühmteren Städten der Welt ausrichtet und Panama wird als Weltmeisterschaft des Ironman in Lateinamerika angesehen.

Fuente: www.anpanama.com